Menu
Bedienungsanleitung Hochdruckpresse K453 Bedienungsanleitung Hochdruckpresse K453

FORTSCHRITT mit Tradition

Die FORTSCHRITT Hochdruckpresse wird heute noch in der 1854 gegründete Drehmaschinenfabrik
„C.A. Klinger Maschinenfabrik“ in Stolpen hergestellt: FORTSCHRITT mit Tradition – damals wie heute.

Nach 1945 wurde die Maschinenfabrik Stolpen, zusammen mit vier weiteren Landmaschinenbetrieben im Gebiet Ostsachsen verstaatlicht. Diese Betriebe wurden somit Teilbetriebe des Kombinates FORTSCHRITT Erntemaschinen und damit ab den 1960er Jahren Teil des größte Landtechnikherstellers der DDR. Hauptschwerpunkte des Kombinat Fortschritt lagen auf der Entwicklung und Produktion von Erntetechnik wie Feldhäcklser, Schwadmäher, Mähdrescher und Sammelpressen. Weiterhin umfasste das Produktionsprogramm Technik für die Bodenbearbeitung, Aussaat, Düngung und Pflege bis hin zur Lagerung und Verarbeitung landwirtschaftlicher Erzeugnisse.

Mit der Wiedervereinigung von Ost- und Westdeutschland wurde das Kombinat Fortschritt unter der Treuhandsverwaltung in 53 GmbHs nach Grundsätzen der Marktwirtschaft aufgeteilt, so dass die Ära Fortschritt ihr Ende fand.

SEIT MEHR ALS 150 JAHREN WERDEN IN STOLPEN LANDMASCHINEN GEBAUT, WIR KNÜPFEN AN EIN ANSPRUCHSVOLLES ERBE AN.

Offizielles Fortschritt Logo seit 2013 Offizielles Fortschritt Logo seit 2013

Der Fortschritt geht weiter

2013 entschlossen sich die ARNEUBA Landtechnik und Fahrzeuge GmbH mit Firmensitz in Schlettau (Erzgebirge) und die Maschinenfabrik Stolpen GmbH(ehemals Produktionsbetrieb für Kombinat Fortschritt – Erntemaschinen) unter dem Namen FORTSCHRITT wieder Landtechnik zu produzieren.

Zunächst wurde die von FORTSCHRITT produzierte Hochdruckpresse K454 wiederbelebt und konsequent weiterentwickelt. Die neue K464 Hochdruckpresse kombiniert bewährte Tradition mit sinnvollen Neuerungen. Auch heute noch stehen die Merkmale Zuverlässigkeit und Leistungsstärke für uns im Vordergrund.

Der nationale und internationale Vertrieb erfolgt heute über die ARNEUBA Landtechnik und Fahrzeuge GmbH.

K464 Hochdruckpresse

K464 Hochdruckpresse mit Parallelschurre - verschiedene Ladeoptionen auf Anfrage
Werden Sie produktiv - mit einer Pick-Up Aufnahmebreite von 2,35m

Technische Daten Hochdruckpresse K464

  • Robuster – einzige Presse ihrer Klasse die problemlos Anwelkgut verarbeitet und Ballengewichte über 75kg ermöglicht
  • Größer und Stärker – Pick-Up Aufnahmebreite von 2,35m – bei 1000 upm
  • wertstabil und langlebig – durch doppelte Pulverbeschichtung
  • bewährte, wartungsfreie Raussendorf – Hochleistungsknoter
  • leistungsstärkste Seitenzug-Hochdruckpresse weltweit

Technische Daten

Kanalmaß       40 x 50 cm
Ballenlänge    0,4 – 1,20 m
Antriebsgeschwindigkeit        1000 upm
Kolbenhübe           85 / min
Anzahl der Querförderzinken                 6
Zinkenträger                 5
Rechbreite              1,80 m
Aufnahmebreite        bis 2,35 m
Gewicht            2100 kg
Breite              2,95 m
Traktorleistung           ab 70 PS

Standardausstattung

  • Garnbindung mit 2 Knotern
  • Antrieb mit automatischer Überlastsicherung
  • Pick-Up mit hydr. Aushebung und Lufttastrad
  • Zugöse Ø 40 mm oder Anhängeklaue für Ackerschiene
  • Ballenablageblech
  • Weitwickelgelenkwelle mit Freilauf
  • Beleuchtungsanlage

weitere Ausstattungsoptionen

  • Hauptantrieb mit 540 upm
  • Parallelschurre
  • gerade Ladeschurre
  • Balenzähler
  • Wagenanhängevorrichtung hinten

Siloverteiler

Angepasst an Ihren Bedarf - Walzenbreite von 1.720 mm bis 2.300 mm
Größere Arbeitsbreite = höhere Produktivität - Hydraulische Schwenkeinrichtung mit 2 Zylindern

Jetzt können Sie Mais und Gras mit weniger Arbeitsaufwand und in kürzester Zeit silieren. Verteilen Sie das Schnittgut bis an den Rand des Silos und fahren Sie es bequem fest. Die schneckenförmig angeordneten Werkzeuge verteilen das Schnittgut optimale nach vorn und nach außen.

Mit einem überzeugenden Maschinenkonzept machen die FORTSCHRITT Siloverteiler Turbo & Herkules die Arbeit zum Kinderspiel.

technische Daten Turbo 2001 bis Herkules 280

  • Trommeldurchmesser von 1.000 mm bis 1.280 mm
  • Walzenbreite von 1.720 mm bis 2.300 mm
  • Arbeitsbreite von 2.500 mm – 3.500 mm
  • Kraftbedarf ab 40 PS
  • Gewicht von 600 kg bis 1.200 kg
  • Hydraulische Schwenkeinrichtung mit 2 Zylindern (beidseitig bis 20°)
  • Wasserbefüllbare Verteilertrommeln (Turbo 2001 bis Herkules 230) -max. 1.000 ltr.
  • Verstärkter Rahmen für Wasserbefüllung
  • Überlastschutz mit Nockenkupplung

Sonderausrüstung

  • Front- oder Heckanbau
  • hydraulischer Antrieb
  • seitliche Verbreiterung der Trommel

Silagewalze

Sparen Sie Zeit - gleichmäßige Verdichtung über die gesamte Arbeitsbreite bei einer Überfahrt
Steigern Sie Ihren Ertrag - Erzeugung von Qualitätssilagen bei hoher Einlagerungsleistung
Hält ein Leben lang - die Silagewalze ist robust, verschleißarm und langlebig

Vorteile durch den Einsatz der Silagewalze:

  • gleichmäßige Verdichtung über die gesamte Arbeitsbreite (2,10 m- 3,50 m) bei einer Überfahrt
  • Erzeugung von Qualitätssilagen bei hoher Einlagerungsleistung
  • hohe Verdichtung auch unter suboptimalen Bedingungen (hohe TS Gehalte; Nasse Silagen)
  • andere Walzfahrzeuge wie Radlader, Teleskoplader, Frontlader sinken kaum ein
  • weniger Dieselverbrauch der Walzenschlepper
  • höher Sicherheit auf dem Silo, auch bei Überfahrt der Abfahrer
  • Ränder an Mieten ohne Seitenwände werden gut erreicht und verdichtet
  • weniger Stellen mit Fehlgärung an den Seiten
  • keine Erzeugung von typischen Schmierschichten
  • höhere Einlagerungsmenge je Raumeinheit durch >10% höhere Verdichtungsleistung pro m³
  • keine Bausubstanzschädigung wie z.B. bei Einsatz von Rüttelwalzen aus dem Straßenbau
  • die Silagewalze ist robust, verschleißarm und langlebig
  • geringer Wartungsaufwand (tägl. schmieren von 2 Gleitlager)
  • weniger Verluste bei Silierung und Entnahme

technische Daten:

        Typ     Arbeitsbreite Gewicht in kg      Radreifen
    SW-210            2,1m ca. 2700             7
    SW-260            2,6m ca. 3800             9
    SW-300            3,0m ca. 4300            11
    SW-350            3,5m ca. 5000           13
    SW-400           4,0m ca. 5800            15
  • Dreipunktanabau Kat.3
  • Höhe: 1520 mm
  • Länge (Tiefe): 1250 mm
  • Farbgebung: Rahmen grün, Walzenränder grau
  • Radddurchmesser: 90 cm
  • Breite: 13 cm

Karte aktivieren

Arneuba
Landtechnik und Fahrzeuge GmbH

Schlettau

Schützenhausstraße 27
D-09487 Schlettau
T: +49 3733.67238.14
F: +49 3733.67238.20

Penig

Rochsburger Straße 8
D-09322 Penig
T: +49 37381.5514
F: +49 37381.662186

Fortschritt wird exclusiv verkauft von
Logo, Arneuba Landmaschinen und Fahrzeuge GmbH